Kopfbild

Grammix

Beschreibung

Die Grammix-VM ist eine Virtuelle Maschine (VM), die mit VirtualBox gestartet werden kann und die ein komplettes Grammatikentwicklungssystem (das TRALE-System) und Beispiel-Grammatiken enthält, die den jeweiligen Kapiteln aus dem Buch Einführung in die Head-Driven Phrase Structure Grammar entsprechen. Außerdem enthält sie das Babel-System und Grammatiken für das Chinesische, Maltesische und Deutsche, die einen gemeinsamen Kern haben und als Semantikrepräsentation Minimal Recursion Semantics verwenden.

Mit der Software in der VM können Sie

  • die Grammatiken laden und beliebig detailierte Merkmalstrukturen ansehen,
  • Typhierarchien oder Teile von Typhierarchien ansehen und
  • Grammatiken verändern und erweitern.
  • Ein Chart-Display ermöglicht es, dem Bottom-Up-Chart-Parser bei der Arbeit zuzusehen, einzelne Regeln zu visualisieren und neu entwickelte Grammatiken systematisch auf Fehler zu untersuchen.
  • Mit [incr tsdb()], das ebenfalls Bestandteil der VM ist, können Sie Grammatiken systematisch testen.

Systemvoraussetzungen

Zum Herunterladen und Installieren brauchen Sie temporär 6GB Festplattenplatz. Die ausgepackte VM benötigt ca. 4GB.

Die Virtuelle Maschine simuliert einen vollständigen Computer, der als Anwendung neben Ihrem normalen Betriebssystem läuft. Alle Anforderungen, die im folgenden aufgelistet sind, gelten also zusätzlich zu den Ressourcen, die Sie ohnehin mit Ihrem Betriebssystem belegen.

Für das Arbeiten mit den komplexeren Grammatiken (ab Kapitel 10) sind 256 MB Hauptspeicher nötig, 512 MB sind empfohlen. Für die persische Grammatik ist noch mehr Speicher nötig. 1 GB wird empfohlen. Arbeitet man mit [incr tsdb()], wird ein weiterer Trale-Prozeß gestartet und die Speicheranforderungen erhöhen sich entsprechend.

Für den Download brauchen Sie unbedingt eine schnelle Internetverbindung! Mindestens DSL ist nötig, da das VM-Image 1.2GB groß ist.

Installation

  • VirtualBox installieren
  • .ova-Datei herunterladen
  • .ova-Datei anklicken
  • Einstellungen für die VM wählen
  • Importieren drücken
  • VM anklicken, so dass sie gestartet wird
  • Password ist hpsg
  • Mit sudo synaptic können weitere Pakete installiert werden. Mit sudo su kann man Superuser werden.
  • Die Tastatur kann unter K (links unten), System Settings, Input Devices, Keybord, Layouts angepasst werden. Mit Add kann man weitere Keyboard-Layouts hinzufügen, die dann rechts unten in der Leiste zur Auswahl erscheinen.

Lizenzen

Die VM enthält ein von der DFKI GmbH entwickeltes Chart-Display, für das eine Lizenz notwendig ist. Die Lizenz ist kostenlos. Bitte schreiben Sie Stephan Busemann eine E-Mail, in der Sie ihm mitteilen, daß Sie die VM benutzen.

Außer dem Chart-Display anthält die VM nur Software, die auch Teil der Ubuntu-Distribution ist, bzw. Teil anderer Linux-Distributionen. SICStus-Prolog ist nicht Bestandteil der VM. Das Trale in der VM ist ein Runtime-Executable, das ohne SICStus-Lizenz benutzt werden kann.

Download

Updates

Updates werden auf Twitter angekündigt: Follow @StefanMuelller.